Rennmäuse zähmen

Als aller Erstes sei hier einmal angemerkt, dass es sich bei Rennmäusen nicht um Kuscheltiere, oder Tiere zum Spielen handelt, Rennmäuse sind viel eher Beobachtungstiere.

Trotz dem ist es möglich mit ausreichend Geduld und Leckerchen eine Rennmaus an die eigene Hand zu gewöhnen, wie viel Geduld du dafür aufbringen musst, das hängt von deiner Rennmaus ab, bei manchen wird es auch nie richtig klappen. Wie auch bei uns Menschen gibt es Rennmäuse die neugierig sind und es gibt eben auch Schisser.

Lasse deine neuen Mitbewohner nach ihrem Einzug zu aller Erst unbedingt in Ruhe ihr neues zu Hause erkunden und warte, bis sie sich darin wohl und sicher fühlen.

Wenn die Renner dich und das Geschehen außerhalb ihrer Unterkunft beobachten, ohne sofort schreckhaft in ihr Häuschen zu kriechen, dann kannst du damit anfangen sie an deine Hand zu gewöhnen.

Am Besten reibst du deine Hand mit ein wenig Einstreu ein, damit sie nicht komplett fremd für die Flitzer riecht und legst sie einfach mal in das Gehege herein. Die Mäuse werden erst etwas skeptisch damit umgehen, sind aber auch neugierig und nähern sich deiner Hand an, um zu gucken was das eigentlich ist. Wenn du wirklich ängstliche Mäuse erwischt hast, kannst du der Neugier mit z.B. einem Sonnenblumenkern* auf der Handfläche nachhelfen.

Am Anfang werden die Kleinen sich den Kern schnappen und mit diesem in ihr Häuschen, oder einen anderen Unterschlupf verschwinden, um ihn dort ungestört und sicher zu genießen.

Nach einigen Wiederholungen, merken die Tiere, deine Hand stellt keine Gefahr für sie dar und gibt sogar ab und zu noch ein Leckerchen ab, so dass sie neben deiner Hand zum Essen sitzen bleiben. Versuch es auch mal mit normalem Futter, z.B. lieben meine Rennmäuse den Bunny Rennmaustraum*, denn auf Dauer machen die Sonnenblumenkerne deine Renner dick und sie sollten davon maximal 2 pro tag essen. Wenn du hartnäckig bleibst und Glück hast, kann es irgendwann auch passieren, das die Maus auf deiner Hand zum Essen sitzen bleibt.

Wenn du das geschafft hast, kannst du mit einer sehr langsamen Bewegung die Hand probieren anzuheben, aber sei darauf gefasst, dass dir die Maus aus der Hand hüpft, also nehme Sie nicht aus der Unterbringung heraus und hebe deine Hand nicht zu hoch an.

Auch diese Übung musst du wiederholen, damit deine Rennmaus sich daran gewöhnt und vertrauen fasst, wenn sie dir voll und ganz vertraut, kann es passieren, dass sie dich beklettert und deinen Arm hoch wandert, so kannst du dann in Zukunft ganz einfach die Unterbringung zur Reinigung räumen.

Wenn deine Mäuse noch nicht handzahm sind, du sie aber zwecks Reinigung, oder ähnlichem trotzdem aus der Unterkunft rausbekommen musst, dann greife nie von Oben nach ihnen, oder jage ihnen nach, denn damit zerstörst du ihr Vertrauen in deine Hand.

Nimm dir Zeit, stell die Transportbox in Ihrer Unterbringung auf und warte, bis Sie aus Neugier hinein krabbeln, oder versuche es mit einer leeren Küchenpapierrolle/Toilettenpapierrolle, die du in das Gehege legst und wenn eine Maus sie als Tunnel nutzt auf beiden Seiten zuhältst. Das selbe funktioniert auch mit vorhandenen Tunneln/Röhren wie z.B. dieser Korkröhre / Korktunnel*

 

Alle Links mit * sind Affilate-Verlinkungen zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.